5. Juli 2024

Rückblick auf das große LeseWelten VorleseFest im Jubiläumsjahr

Höhepunkte am laufenden Band

2024 ist ein ganz besonderes Jahr für LeseWelten: Die Vorlese-Initiative der Kölner Freiwilligen Agentur wird 20 Jahre alt! Zwei Jahrzehnte, in denen wir Beachtliches erreichen konnten. Inzwischen lesen über 160 ehrenamtliche Vorleserinnen und Vorleser regelmäßig rund 500 Kindern wöchentlich in mehr als 85 Kölner Kitas, Grundschulen und Unterkünften für Geflüchtete vor. Aber das ist noch nicht alles: Dazu kommen Lesungen in Museen und Bibliotheken, eigene Events wie der LeseWelten-Spendenlauf, Teilnahme an Stadtteilfesten und Literaturveranstaltungen wie lit.kid.COLOGNE und vieles mehr. Die Vision, jedem Kölner Kind regelmäßig vorzulesen, ist in greifbare Nähe gerückt und die Bedeutung des Vorlesens für die Bildung wird immer stärker anerkannt.

Der große Planungsmarathon

Schon früh stand für uns fest: Das LeseWelten-Jubiläum muss gefeiert werden! Also stürzten sich die LeseWelten-Ehrenamtlichen bereits Mitte 2023 in die Planung eines großen Vorlesefests. Ein buntes Programm rund ums Lesen und Lesen lassen sollte es werden, ein kraftvolles Zeichen für die Wirkung des Vorlesens sollte gesetzt werden.

Ideen wurden entwickelt, diskutiert, verworfen und neue Ideen geboren. Mögliche Veranstaltungsorte wurden besichtigt, Termine geplant, Mitwirkende und Sponsoren gesucht. Nach vielen Monaten intensiver Vorbereitung ging es nach Ostern in die heiße Phase: Programmdetails und Zeitpläne wurden aufgestellt, Social-Media-Kampagnen gestartet, Werbematerialien entworfen und verteilt. Die Spannung stieg, die Vorfreude ebenfalls.

Der große Tag: 26. Mai

Noch am Morgen des 26. Mai herrschte im Bürgerzentrum Ehrenfeld geschäftiges Treiben: Räume dekorieren, Info-Tische aufbauen, Bastel- und Mal-Ecken einrichten, Technik-Checks und letzte Instruktionen für die Mitwirkenden – alles sollte perfekt sein.

Um 14 Uhr öffneten sich endlich die Türen und eine Menge neugieriger Kinder strömte hinein, bereit für Abenteuer. Liesbert, unser VorleseMonster, wurde sofort von seinen Fans umringt, während die Eltern erstmal in den Hintergrund traten.

Promis und Spaß: Das Programm

Bürgermeister Dr. Ralf Heinen begrüßte die Gäste, gefolgt von Moderatorin Anne Burgmer, Kulturchefin des Kölner Stadt-Anzeigers und Vorstandsmitglied der Kölner Freiwilligen Agentur, die das Programm des Nachmittags vorstellte: unter anderem Lesungen der Kabarettisten Jürgen Becker und Didi Jünemann, der Komikerin Mirja Boes, des Moderators André Gatzke und der Kinderbuchautorin und LeseWelten-Schirmherrin Andrea Karimé. Außerdem Daniela Demmer, die ihre Geschichten mittels eines überdimensionalen Kamishibai-Theater erzählt.

Während bei den Lesungen gespannte Aufmerksamkeit und schallendes Lachen vorherrschte, war bei anderen Aktionen Selbermachen angesagt. Beim „Buchstaben-Rascheln“ mit Andrea Karimé konnten die Kinder eigene Geschichten erfinden, im Gedichte-Workshop mit Ute Wegmann kreativ werden und an den Mal- und Basteltischen kleine Kunstwerke fertigen. Und Liesbert war immer mittendrin dabei. Draußen wurden beim BuchstabenSpiel fleißig Buchstaben im Park gesucht und zu Worten zusammengesetzt.

Action pur mit André Gatzke

Ein absolutes Highlight war der Auftritt von André Gatzke, nicht nur unter Kindern bekannt und beliebt als KIKA-Moderator und anderer Events. Mit seiner Spiele- und Erfindershow brachte er den großen Saal im BüZe zum Toben.

Temperatur und Lautstärke stiegen merklich, und so mancher Erwachsene holte sich flugs eine kühle Erfrischung. Auch nach der Show wurde LeseWelten-Schirmherr André Gatzke von seinen Fans umringt und signierte fleißig Bücher.

Das große Finale: Noch mehr Überraschungen für die Kölner Pänz

Liesbert löste die Schleife und zum Vorschein kam ein nagelneuer Bücherschrank. Der erste Bücherschrank in Köln, der ausschließlich mit Kinder- und Jugendliteratur bestückt wird, so Simone Krost von LeseWelten, Ludwig Arentz von der Bürgerstiftung Köln und Stadtarchitekt und Urheber der BOKX®-Bücherschränke Hans-Jürgen Greve.

Damit aber nicht genug der Überraschungen. Krost und Greve, der in seiner Bücherschrank-Werkstatt schon mehr als 1000 Exemplare hergestellt hat und zudem mit der Stiftung Neuer Raum Kultur an den Bücherschränken organisiert, verkündeten eine weitere Neuigkeit:

LeseWelten am Bücherschrank! Von Juni bis September wird an offenen Bücherschränken in vier Veedeln, Müngersdorf, Ehrenfeld, Niehl und Holweide, einmal in der Woche Kindern und Jugendlichen vorgelesen. Die Idee zu den Vorlesestunden im Freien entstand im Laufe der gemeinsamen Vorbereitungen von LeseWelten und Stiftung neuer Raum für das Jubiläumsfest.

Mehr zu „LeseWelten am Bücherschrank“

Fazit: Ein unvergessliches Fest

Das große LeseWelten-VorleseFest war ein voller Erfolg. Über 200 kleine und große Gäste hatten jede Menge Spaß und gute Laune von Anfang bis Ende. Für alle Beteiligten war das die schönste Belohnung für die monatelangen Vorbereitungen. Ein unvergesslicher Tag für alle Bücher- und Geschichtenfans!

Text: Beatrix Mattar-Heger
Fotos: Sarah Wolfgarten, Thomas Luther

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Für die finanzielle Unterstützung beim LeseWelten VorleseFest bedanken wir uns beim Kulturamt der Stadt Köln sowie der RheinEnergieStiftung Kultur und der Spakasse KölnBonn.